Leipziger Buchmesse

Etwas anders als geplant, aber dennoch unschlagbar. Die Leipziger Buchmesse war für mich dieses Jahr lediglich am 21.03.2019. Umstände geschehen und an dieser Stelle, gute Besserung!

Im Großen und ganzen war für mich dieser Tag sehr erfolgreich. Einiges konnte ich wieder sehen und auch schoppen! Drei Bücher und ganz viel Krimskrams…. wie das halt bei der Buchmesse so ist. Auch über mein eigenes geschriebenes Buch habe ich mir Gedanken gemacht und mir ein paar Tipps geholt. Ein Dank an der Stelle bei allen Verlagen die ich mit meinen Fragen gelöchert habe.

Alleine wahr ich dieses Jahr nicht. Zusammen mit meiner Familie haben wir die heiligen Hallen unsicher gemacht und dabei auch das ein oder andere angesehen. Die Kostüme der Comic-Con bewundert und das ein oder andere mitgenommen.

Ausbeute!

Ich selbst habe mich eher schlicht gehalten. Als Waldelfe (Magierin) war ich zu sehen und konnte auch etwas Lob ernten, aber mein Augenmerk lag tatsächlich dieses Jahr auf den Büchern. Drei schätze haben auch den Weg zu mir gefunden.

Ein besonderer Schatz viel mir gleich am Anfang in die Hände, was mir gezeigt hat, es lohnt sich auch am Donnerstag direkt zur Buchmesse zu gehen. Ein Stammbaum Poster komplett vom Stamm der Targaryens aus „Game of Thrones “ nur wenige Poster lagen bei Heyne aus und ich bin sehr stolz darauf mir eins ergattert zu haben. Ich liebe es jetzt schon und ich kann es kaum erwarten den Roman „Feuer und Blut“ zu lesen. Genau wie Sukkubus, der Totengräber Sohn und Im Zeichen des Raben. Sie lasen sich in der Probe jedenfalls sehr vielversprechend.

Weltenbauer

Liebe Grüße an der stelle auch an den Autor von „Der Totengräber Sohn“ und vielen Dank für die Widmung! Auch an Mira von Weltenbauer die sich sehr über MR. FOX gefreut hat. Der das ganze sogar überlebt hat!

2 Gedanken zu „Leipziger Buchmesse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.